Triebwerk startet Medienlabor für Jugendliche

11. Mrz. 2022

Neues Angebot für Jugendliche rund um Medienkultur und digitale Kompetenz in NÖ-Süd

Kulturhaus erweitert seine Bühne in den digitalen Raum mit einem voll ausgestatteten Studio für Video, Foto und Podcast, das Jugendliche kostenlos nutzen können. Eröffnung ist am 26. März mit Open House ab 14:00 Uhr und einem Live-Talk ab 17:00 Uhr.

Ein kostenloser „Project-Space“ für Jugendliche in Wiener Neustadt? Den bietet ab März 2022 das Jugend- und Kulturhaus Triebwerk. Konkret handelt es sich um ein Studio, wo Jugendliche nach Herzenslust fotografieren, filmen oder auch Podcasts produzieren und sich in all ihren digitalen Spielarten ausprobieren können. Das Medienlabor bietet u.a. Kameras, Mikrofone, einen Greenscreen und einen Schnittplatz. Dazu beraten und unterstützen die Triebwerk Medienlabor-Mitarbeiter_innen bei der Umsetzung von Projekten.

Vom Fotoshooting bis zum eigenen Film – Einfach ausprobieren ist die Devise

Das Medienlabor kann für ein just-for-fun Fotoshooting genutzt werden, für die Aufnahme und Bearbeitung eines Podcasts oder sogar für ein großes Video- oder Filmprojekt. Auch Exkursionen für Schulklassen und Workshops für Jugendliche werden zukünftig angeboten. Wer das Triebwerk Medienlabor nutzen möchte, meldet sich einfach per Mail medienlabor@triebwerk.co.at oder Telefon: 0699 111 80 660

„Jugendkultur findet heute vielfach in digitalen Welten statt – ob Video, Gaming oder Social Media. Wir schaffen mit dem Medienlabor für Jugendliche einen sicheren, niederschwelligen und kostenfreien Zugang zu Know-How und Equipment, um die Dinge einfach mal auszuprobieren. Wir erweitern damit quasi unsere analoge Bühne in die virtuelle Welt,“ so Conrad Heßler, Leiter des Triebwerks, das seit 1996 Kulturvermittlungs-Projekte am Alten Schlachthof für Jugendliche umsetzt.

Eröffnung mit Open-House und Live-Talk über Medienkultur und digitale Kompetenz

Am 26. März ab 14 Uhr lädt das Jugend- und Kulturhaus zur feierlichen Eröffnung des Medienlabors im Triebwerk. Dabei kann man schon mal das Studio besichtigen und ausprobieren. Ab 17 Uhr gibt es einen Live-Talk zum Thema „Wieviel Medienkultur und digitale Kompetenz braucht die Jugend?“ Das diskutiert Moderatorin Stefanie Marek zusammen mit Hannes Giefing (Medientrainer von SaferInternet), Celine Anzur (Redakteurin und Moderatorin bei WNTV) und Boris Schuld (Medienkulturhaus Wels).

Marie Hanakamp vom Triebwerk betreut das neue Medienlabor. Die Medienmanagement-Studentin hat das Jugendmagazin “die Klette” mit aufgebaut und betreibt den Jugend-Podcast “Im Zweifelsfall anhören”, in dem sie mit jungen Menschen aus Wiener Neustadt über ihr Leben hier redet. Conrad Heßler leitet seit 2014 das Triebwerk für den Verein Jugend & Kultur und hat mit seinem Team in den letzten Jahren die  Planungs-, Finanzierungs- und Umsetzungsphase für das Medienlabor gestemmt.

Top envelopemenu-circle Skip to content