Unser Leitbild

Wir sind als „Verein Jugend und Kultur“ eine gemeinnützige und überparteiliche Trägerorganisation für professionelle Jugendarbeit im Raum Niederösterreich Süd.

Wir verstehen uns als Plattform für ganzheitliche Jugend-, Kultur- und Sozialarbeit, auf der die Gesellschaft ihre Verantwortung für die Jugend und die Jugend ihre Verantwortung in der Gesellschaft entdecken und wahrnehmen kann.

Wir bieten Jugendlichen und jungen Erwachsenen Möglichkeiten zur Entwicklung individueller Alternativen und Kompetenzen in ihren sozialen und kulturellen Lebenswelten.

Mit Begeisterung beschreiten wir neue Wege, um mit innovativen Methoden auf die rasch wechselnden Bedürfnisse und Interessen der Jugendlichen einzugehen.

Wir sind Lobbyist_innen für die Jugendlichen, damit sie Verantwortung – über ihr persönliches Umfeld hinaus – übernehmen können. Wir sind überzeugt, dass Jugendliche mit ihren Ideen und dem Anspruch, ihr Leben selbst zu entwickeln und zu gestalten, eine Bereicherung für die Gesellschaft darstellen.

Unsere Angebote sind:

Wir ermöglichen –TRIEBWERK

Wir sind Expert_innen im Konzipieren von szenebezogenen regionalen und überregionalen Veranstaltungen. Wir unterstützen Jugendliche bei der Entwicklung ihrer kreativen Fähigkeiten und ermöglichen die Realisierung von Ideen und Projekten. Netzwerke zwischen Kulturinteressierten und Kulturschaffenden können bei uns geknüpft werden.

Wir bieten – AUFTRIEB Jugend- und Suchtberatung

Wir beraten, begleiten und arbeiten präventiv mit Jugendlichen und deren Angehörigen bei persönlichen Fragen und Problemen zu allen Jugendthemen.

Unsere Beratung und Begleitung ist kostenlos, anonym, vertraulich, unbürokratisch und freiwillig.

Wir leisten – AUFTRIEB Schulsozialarbeit

Wir leisten Beratung und psychosoziale Unterstützung für Jugendliche vor Ort an Schulen. Interne und externe Personen des Schulsystems sind dabei wichtige Kooperationspartner_innen. Präventionsworkshops ergänzen das Beratungsangebot. Die Beratungen sind kostenlos, freiwillig und können anonym in Anspruch genommen werden.

Wir begegnen – RUMTRIEB

In der mobilen Jugendarbeit suchen wir vor allem jene Jugendliche in ihrer Lebenswelt auf, die von anderen Einrichtungen nicht erreicht werden bzw. nicht erreicht werden wollen. Aufbauend auf ihren individuellen Ressourcen unterstützen wir sie dabei, ihr Potential zu erkennen und auf ihre Fähigkeiten zu vertrauen. Beziehungsarbeit, Kontinuität und Empowerment sind zentrale Bestandteile unserer Arbeit.

Unser Angebot ist für Jugendliche stets freiwillig, anonym und kostenlos.

Wir begleiten – TRIEBFEDER

Wir betreuen Jugendliche in Problemsituationen, um sie zu stabilisieren und bedarfsorientiert zu fördern. Die Betreuung erfolgt im Einzelsetting, ist zeitlich begrenzt und wird von der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angeordnet. Die Jugendintensivbetreuung kann als gelinderes Mittel anstelle einer Fremdunterbringung eingesetzt werden.

Was uns in der Arbeit mit Jugendlichen wichtig ist

Unsere Begegnung mit Jugendlichen basiert auf Respekt, Ehrlichkeit, Vertrauen und Professionalität.

Das Angebot richtet sich an alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, unabhängig von Geschlecht, Religion, sozialer Herkunft, ethnischer Zugehörigkeit, körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung oder Behinderung.

Bei allen Angeboten ist uns Prävention ein wichtiges Anliegen.

Wir nehmen Jugendliche als Expertinnen und Experten ihrer eigenen Lebenswelt ernst.

Wir fördern den wertschätzenden Umgang der Jugendlichen in ihrem sozialen Umfeld und begleiten sie zu bewusster Begegnungs- und Konfliktfähigkeit.

Wir laden die Jugendlichen ein, Verantwortung für sich selbst zu übernehmen, d.h. wir begleiten sie bei der Entwicklung zu einem selbständigen und selbstbestimmten Leben.

Wir beobachten, interpretieren und entwickeln jugendkulturelle Trends und ermöglichen Jugendlichen, sie kreativ und nachhaltig zu gestalten.

Parteipolitisch sind wir unabhängig. Gesellschaftspolitisches Engagement der Jugendlichen unterstützen wir als Möglichkeit der Partizipation am gesellschaftlichen Leben.

Hohe Qualitätsstandards und deren laufende Weiterentwicklung sind Teil unseres beruflichen Selbstverständnisses.

Wir kooperieren

Wir sind mit regionalen und überregionalen sozialen Institutionen und Kultureinrichtungen vernetzt und verstehen uns selbst als Brückenbauer in diesem Netzwerk.

Bei Bedarf arbeiten wir mit Expert_innensystemen aus Therapie und Beratung zusammen.

Zur Durchführung unserer Leistungen und Projekte kooperieren wir mit verschiedensten öffentlichen und privaten Partnerorganisationen.

Wir organisieren uns selbst

Unsere ehrenamtlichen und hauptamtlichen Mitarbeiter_innen sind sich ihrer Verantwortung bewusst und reflektieren ihre Aktivitäten mit internen und externen Expert_innen.

Für die Aktivitäten in den Arbeitsbereichen Auftrieb, Schulsozialarbeit, Triebfeder, Triebwerk und Rumtrieb arbeiten wir partnerschaftlich in den Teams und bereichsübergreifend zusammen.

Unsere Geschäftsführung organisiert die finanziellen und technischen Rahmenbedingungen, gibt inhaltliche Ziel-Orientierung und  Feedback, damit die Teams entsprechend den einzelnen Projektanforderungen weitgehend selbstorganisiert arbeiten können.

Bei der Auswahl unserer Mitarbeitenden sind uns folgende Aspekte wichtig:

  • hohe Beziehungsfähigkeit zu unseren Zielgruppen,
  • hohe fachliche Kompetenz,
  • die Fähigkeit, zwischen den Lebenswelten der Jugendlichen und der Erwachsenen zu vermitteln,
  • hohe Selbstreflexionsfähigkeit
  • sowie Teamfähigkeit.

Gesundheitsprävention ist uns auch für die Mitarbeiter_innen wichtig. Deshalb verfügen wir über Gesundheitsbeauftragte, die unseren Mitarbeiter_innen zur Verfügung stehen. Zusätzlich werden laufend die räumlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen, und die psychische Belastung am Arbeitsplatz evaluiert.

Wir lernen

Wir entwickeln unsere Qualitätsstandards und Projekte laufend im Rahmen von Supervision, Teamklausuren, internen und externen Aus- und Fortbildungen weiter

Wir finanzieren uns

Wir werden vorwiegend durch öffentliche Mittel finanziert. Ihre ordnungsgemäße Verwendung wird von den Fördergebern jährlich überprüft. Der Verein verfügt über das Spendegütesiegel. Spenden an den Verein können steuerlich abgesetzt werden.